FORTBILDUNG ist großgeschrieben

Kürzlich hat ein Mitglied unseres Vereins an einer privaten 6-tägigen Fortbildung mit dem Titel „seniorTrainer“, die vom Treffpunkt Ehrenamt initiiert wurde, erfolgreich teilgenommen.  Hierbei wurde das nötige Handwerkszeug für moderne Projektentwicklung und Netzwerkarbeit vermittelt. Das wertvolle Erfahrungswissen aus Beruf und Familie sowie die Lebenserfahrung können somit sinnvoll und effektiv in die Gesellschaft eingebracht werden. Eigene vielfältige Kompetenzen im Kontext von Bürgerschaftlichem Engagement lassen sich auf diese Weise ideal anwenden. Themen wie Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der zielführende Umgang mit dem Internet runden die behandelte Themenvielfalt ab.

Das Sahnehäubchen bildete (endlich) die Realisierung des Präsenztages am 11. Juli in Erlangen, der wie das gesamte Webinar professionell vorbereitet und organisiert sowie von allen 8 Teilnehmern herbeigesehnt wurde. An diesem Tag wurde die Fragestellung „Das neue Ehrenamt mit/nach Corona“ in Kleingruppenarbeit diskutiert und mit Hilfe der Methode „World Café“ umgesetzt. Mind Maps führten letztlich die gewonnenen Erkenntnisse zusammen und verabschiedeten die Seminarteilnehmer mit konkreten Ergebnissen für deren Ehrenamtsalltag.

[Verfasser: Hermann Graßl]